Kurzbeschrieb Sac Bernina

125 Jahre alt, mit fünf Hütten und einem umfangreichen Tourenprogramm sehr aktiv, mit Mitgliedern im Alter von 8 bis über 90 Jahre sind wir ein vielseitiger Club im Oberengadin. 

Skitouren im Rotondogebiet

Montag, 15.03. – Mittwoch, 17.März 2021, 3 Tage

Vorgesehenes Programm:

Mit dem Zug ab Reichenau 07.03h nach Realp 1534m 09.50h.

Aufstieg zur Rotondohütte 2'570m, je nach Verhältnissen durchs Witenwasserental oder über das Rottällihorn 2'913m, knapp 4/5 Std. / 1'000 (resp. 1'400hm) Aufstieg / WS.

 

2. Tag: Witenwasserenstock Vorgipfel 3'025m, Pizzo Pesciora 3'120m.

Von der Hütte auf den Witenwasserengletscher. Zuerst in sanftem Gelände dann kurz steil auf den Sattel zw. Hüenerstock und Vorgipfel 3'025m. Soweit es geht auf Ski weiter dann Ski an Rucksack binden, Steigeisen montieren und zum Vorgipfel. Wenige Meter zu einer Abseilstelle. Ca. 20m auf den Gerengletscher abseilen. Gletscher queren zur steilen Flanke unter dem Passo Superiore. Skidepot. Mit Steigeisen durch das steile, couloirartige Schneefeld zum Passo Superiore di Pesciora hoch (45° auf 60 Hm). In wenig schwieriger (II), aber teilweise luftiger Kletterei vom Passo über den Südwestgrat zum Gipfel.

Auf gleichem Weg zurück zum Skidepot. Abfahrt über den Gletscher bis ca. 2'500m. Anfellen und zum Witenwasserenpass hoch 2'807m. Abfahrt über den Witenwasserengletscher, kurzer Gegenaufstieg zur Hütte.

ZS+/II / ↑ 1'000 hm, 5-6 Std. / ↓ 1000 hm

 

3. Tag: Gross Muttenhorn 3'099m.

Von der Rotondohütte (2'570 m) südwestwärts im Bereich des Sommerwegs zur Karmulde (2'609 m) und durch die linke (südliche) Rinne zum Leckipass (2'891 m). Nordwestwärts über den Muttengletscher bis auf ca. 2'500 m abfahren. Aufstieg über eine Stufe in die Firnmulde, die Richtung Südwesten in den Sattel (2'935 m) zwischen Chli und Gross Muttenhorn hinauf führt.

Skidepot Sattel P. 2'935 – Gipfel

Über den langen, wenig schwierigen Südgrat zum Gipfel. Kurze Stufen im Fels und wenige ausgesetzte Passagen. Bei günstigen Verhältnissen fahren wir via Gerental südwestwärts oder Tällilücke nordwestwärts nach Oberwald 1'368m oder über Deieren nach Realp.

Mit dem Zug wieder nach Reichenau.

ZS / ↑ 1000/1300 hm, 4/5 Std. / ↓ 2000-2200 hm

 

Anforderungen: Aufstiege bis 1'500hm – sicheres Skifahren in steilem Gelände – sicheres Gehen mit Steigeisen – selbständig Abseilen – Blockklettern bis II.
Bemerkungen: Je nach aktueller Wetter- und/oder Lawinensituation werde ich das Programm anpassen.

Anmeldeschluss: 5. März 2021, begrenzte Teilnehmerzahl

Infos und Anmeldung ABENDS: Yvonne Carisch, 079 555 70 03

Touranmeldung

Kontaktnummer für Notfälle

* Pflichtfelder